© 2016 by Manfred Ralf Fuchs - Salzburg
Keine MAUT
Durch Slowenien nach Istrien (Kroatien) ohne Autobahngebühr. Hin- und Rückweg in Bildern und Videos.

Herzlich

Willkommen

Zu dieser Seite ein paar

Worte vorab:

Wenn man von Norden kommend nach Istrien will, muss man zwangsläufig durch Slowenien fahren. Leider haben die Slowenen ein Mautsystem eingeführt, das sehr ungerecht erscheint. Für 550 Kilometer verlangt man für die Jahresvignette 110,-- €. Im Vergleich dazu verlangt Österreich für 2100 km zur Zeit 85,70 €. Der Kilometer ist in Slowenien 5 x so teuer wie in Österreich. Für eine 1-Monat-Vignette muss man 30,- € auf den Tisch legen. In Österreich kosten 2 Monate 25,70 €. Bedenkt man dann noch die zu erhaltenden Kilometer, dann weiß man, wie ungerecht das slowenische System ist.  
Und der Ärger fängt erst richtig an, wenn man einen Kurzurlaub machen will:

Kurzurlauber ACHTUNG !

Es gibt nur eine 7-Tages-Vignette und das ist touristisch gesehen eine Frechheit. Denn will man von Samstag bis Samstag buchen, reicht 1 Vignette nicht aus - man ist ja acht Tage unterwegs. 7 Tage kosten unglaubliche 15,-- €. In Österreich bekommt man eine (vernünftige) 10-Tages-Vignette für gerade mal 8,80 €. Verhältnis 214:88. Diese absolute ABZOCKE muss man nicht hinnehmen. Besonders dann nicht, wenn man in Kroatien auf die Halbinsel Istrien will. Ganze 10,5 Kilometer müsste man auf der slowenischen Autobahn fahren, um aus Italien kommend nach Koper zu gelangen. Wer 1 Woche Urlaub macht braucht 2 Vignetten, also 30,--€ für 2 x 10,5 Km. Das sind 1,43 € pro Kilometer und dass wollen wir uns sparen. Darum entstand diese Seite.
AUTORED
Durch Slowenien nach Istrien (Kroatien) ohne Autobahngebühr. Hin- und Rückweg in Bildern und Videos.
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem

Herzlich

Willkommen

Zu dieser Seite ein paar Worte

vorab:

Wenn man von Norden kommend nach Istrien will, muss man zwangsläufig durch Slowenien fahren. Leider haben die Slowenen ein Mautsystem eingeführt, das sehr ungerecht erscheint. Für 550 Kilometer verlangt man für die Jahresvignette 110,-- €. Im Vergleich dazu verlangt Österreich für 2100 km zur Zeit 85,70 €. Der Kilometer ist in Slowenien 5 x so teuer wie in Österreich. Für eine 1-Monat-Vignette muss man 30,- € auf den Tisch legen. In Österreich kosten 2 Monate 25,70 €. Bedenkt man dann noch die zu erhaltenden Kilometer, dann weiß man, wie ungerecht das slowenische System ist.  
Und der Ärger fängt erst richtig an, wenn man einen Kurzurlaub machen will:

Kurzurlauber ACHTUNG !

Es gibt nur eine 7-Tages-Vignette und das ist touristisch gesehen eine Frechheit. Denn will man von Samstag bis Samstag buchen, reicht 1 Vignette nicht aus - man ist ja acht Tage unterwegs. 7 Tage kosten unglaubliche 15,-- €. In Österreich bekommt man eine (vernünftige) 10-Tages-Vignette für gerade mal 8,80 €. Verhältnis 214:88. Diese absolute ABZOCKE muss man nicht hinnehmen. Besonders dann nicht, wenn man in Kroatien auf die Halbinsel Istrien will. Ganze 10,5 Kilometer müsste man auf der slowenischen Autobahn fahren, um aus Italien kommend nach Koper zu gelangen. Wer 1 Woche Urlaub macht braucht 2 Vignetten, also 30,--€ für 2 x 10,5 Km. Das sind 1,43 € pro Kilometer und dass wollen wir uns sparen. Darum entstand diese Seite.

Irure elit enim excepteur ullamco

consectetur

Velit veniam nulla aliquip esse ut tempor fugiat lorem ea ut velit consectetur dolor consequat. Aliquip mollit ut enim aute mollit voluptate exercitation fugiat non tempor nisi laboris in. Cillum culpa in est adipisicing.
Mehr Infos Mehr Infos